Politik/Wirtschaft

Zu 27 Jahren Haft verurteilt

Den Haag – Ehemaliger serbischer Polizeichef Vlastimir Djordjevic als Verantwortlicher für die Ermordung von 724 Kosovo-Albanern verurteilt.

Brutale Vertreibung

Der vorsitzende Richter des UN-Sondertribunals für Ex-Jugoslawien, Kevin Parker, hat entschieden, dass der Ex-Polizeichef als stellvertretender Innenminister und Chef der Sicherheitspolizei von Serbien einen Großteil der Verantwortung zu tragen habe. Zwölf Jahre ist die brutale Vertreibung von 800.000 Kosovo-Albanern aus damals serbischem Gebiet nun her.
Maßgeblich trägt Djordjevic die Schuld an der Ermordung von 724 Kosovaren. Zusätzlich gehört er mitunter zu den tragenden Kräften bei der Zerstöung von Moscheen und Privateigentumin der ehemals serbischen Provinz, dem Kosovo.

Nach 12 Jahren die Strafe

Nach einem ausgiebigen verfahren entschied sich das Tribunal dazu, den 62-Jährigen zu einer 27-jährigen Haftstrafe zu verurteilen.

Hinterlass ein Kommentar

zwanzig + vierzehn =