Rezepte

Fli

Zutaten – für den Teig

  • etwa 1 kg Weizenmehl
  • Wasser (ca. 1 Liter oder etwas mehr)
  • Salz
  • etwas geschmolzene Butter (kleines Stück) für die Masse

Zutaten – für die Masse/Füllung

  • 400 g Sahne (süß)
  • 2 Becher Schmand
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 200-300 g möglichst saurer Joghurt
  • Salz

Zubereitung

Der Backofen sollte unbedingt über zuschaltbare Oberhitze oder Grill verfügen!!!

Den Teig herstellen, indem man die Zutaten dafür zusammenrührt und ca. 30 min. stehen lässt, noch mal durchrühren. Die Konsistenz sollte relativ flüssig sein, etwas dickflüssiger als für Crepes. Er soll sich gleichmäßig gießen lassen ohne komplett zu verlaufen.
Eventuell etwas mit der Menge von Mehl und Wasser variieren.

Für die Masse ebenfalls die Zutaten zusammenrühren und mit Salz abschmecken, die Konsistenz soll ähnlich wie die des Teiges sein.

Nun eine Fettpfanne (besser ein rundes Tepsi) einfetten und mit dem Teig beginnen.
Der Teig wird strahlenförmig vom Rand zur Mitte gegossen, in der Mitte bleibt ein kleines rundes Loch (wie eine Sonne). Dort, wo kein Teig ist, wird vorsichtig mit einem Servierlöffel oder ähnlichem die Masse eingefüllt, so dass das Blech nun ganz bedeckt ist.
Das Blech kommt nun bei 250 Grad mit Oberhitze/Grill für ca. 3-6 min. in den Ofen (oberste Schiene), bis der Teig anfängt zu bräunen.
Dann das Blech rausnehmen und die Prozedur mit Teig und Masse wiederholen – diesmal allerdings umgekehrt: Dort wo die Masse eingefüllt wurde, wird nun möglichst passgenau Teig drüber gegossen, dort wo beim ersten mal Teig hinkam, kommt nun die Masse obendrauf. Das ganze kommt wieder ein paar Minuten in den Ofen, dann folgt die nächste Schicht – immer abwechselnd: Teig auf Masse/Masse auf Teig.
Alles wiederholt sich, bis die gewünschte Höhe erreicht ist – sprich, je nach Hunger und Anzahl der Personen.
Als letzte Schicht kommt auf das ganze Blech eine dicke Schicht der Masse.
Anschließend wird das Blech mit einem Küchenhandtuch ca. 10 min. abgedeckt stehen gelassen und dann warm serviert mit Joghurt, eingelegtem Gemüse, Kraut- oder Feldsalat, Tomaten und in grobe Stücke geschnittenen Gurken.

Es ist wirklich wichtig, beim Backofen die Oberhitze zuzuschalten, sonst wird es zu einer endlosen Prozedur und das Ergebnis ist nicht so toll …

Kennst Du weitere albanische Rezepte?
Wir freuen uns auf Deine Zusendung!

5 Kommentare

  • E di kete rezept asht shum i mire rezeptet qe bajn kosovaren nuk besoj se mun me dal dikush para kosovareve liebe grüße nga wienaa<a

  • halli hallo ich mache gerade auch fli nach eurem rezept und ich muss sagen da ich dass heute zum ersten mal mache läuft es ganz gut und es nicht so schwer und kompliziert wie es sich anhört ich hoffe gleich bein essen schmeckt es auch wie versprochen ………….. eure ….te dua ………..

Hinterlass ein Kommentar

18 − 6 =