Pite

Dieses Rezept wurde bereits am 23. April 2007 von Nicole im alten Kosovo-Forum.de veröffentlicht.

#043 Spinat-Blätterteigtasche
Rezeptbild nicht vorhanden. Foto von Like_the_Grand_Canyon

Zutaten

Teig:

  • 350 g Mehl
  • 1 Tl Salz
  • 200 ml warmes Wasser

Füllung:

  • 1 Stange Porree
  • etwas Fett zum anbraten
  • Salz
  • 100g Schmant

Sonst:

  • Butter (geschmolzen) oder alternativ (Pflanzen-/Sonnenblumen-)Öl
  • Mehl zum ausrollen

Zubereitung

Bereitet die Füllung vor: Porree gut waschen, in feine Streifen/Ringe schneiden und mit ein wenig Fett in der Pfanne langsam weich schmoren. Salzen und etwas abkühlen lassen, dann den Schmant unterrühren.

Jetzt der Teig: Knetet aus den angegebenen Zutaten einen elastischen Teig und lasst ihn zugedeckt ein paar Minuten stehen. (Es kann sein, dass die Mengenangaben nicht genau hinkommen, wie gesagt, der Teig wird mehr nach Gefühl gemacht. Einfach mehr Wasser, wenn zu fest, oder mehr Mehl, wenn zu weich.)

Jetzt teilt den Teig in 16 bis 18 kleine “Brötchen” und rollt diese jeweils mit etwas Mehl auf Größe einer Untertasse aus. Bestreicht alle bis auf 2 mit der Butter oder dem Öl und stapelt 2 mal 8 (bzw. 9) “Pfannkuchen” übereinander, wobei die nicht mit Fett bestrichenen “Pfannkuchen” als Deckel obendrauf kommen. Nehmt nun den einen Stapel und rollt ihn auf Größe des Blechs aus und legt das gefettete Blech mit dieser Teigplatte aus. Darauf wird die Füllung verteilt. Verfahrt mit dem anderen Stapel genauso und deckt die Füllung damit ab. Besprenkelt nun das ganze ordentlich mit Butter/Öl und schiebt es in den vorgeheizten Backofen. Bei 250°C wird das Ganze dann schön goldbraun gebacken und nach dem Backen mit einem Tuch abgedeckt und für ein paar Minuten stehen gelassen, damit es etwas weicher wird und nicht zu sehr bröselt.

Es hört sich komplizierter an, als es ist – glaubt mir. Das war übrigens nur eine Möglichkeit, Pite zu füllen. Man kann eigentlich alles Mögliche nehmen, z.B. Spinat und Feta, Fetakäse mit Schmant verrührt, Frühlingszwiebeln und Feta, gedünsteten Weißkohl oder Zucchini; Rinderhack und Zwiebeln, …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>