Rezepte

Mariniertes Lammfleisch mit Joghurt und Tomatensauce

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • 1 Bund frischer Thymian (oder 3 Löffel getrockneter)
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 kg Lammfleisch aus der Keule (mit der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden lassen)
  • 1 kg Fleischtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Becher Sahnejoghurt (à 150 g)
  • 2 Fladenbrote
  • 50 g Butter
  • Chilipulver
  • 1 Bund glatte Petersilie oder Minze
  • (für 6-8 Personen)

Zubereitung

Zwiebeln schälen und reiben.

Mit Öl, 2 TL Salz, gehacktem Thymian und Pfeffer mischen.

Das Lammfleisch in eine Schüssel schichten, dabei jede Lage mit dieser Mischung dünn bestreichen.

Mind. 4 Stunden, besser über Nacht, durchziehen lassen.

Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, die Haut abziehen, anschließend vierteln, die Kerne herausdrücken und das Fruchtfleisch würfeln.

Knoblauchzehen schälen, durchpressen und mit Salz, Öl und Tomatenwürfeln in einem Topf bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis ein dicklicher Brei entsteht.

Warm stellen.

Den Joghurt in einer Schüssel glatt rühren.

Das marinierte Lammfleisch in kleine Portionen in einer sehr heißen Pfanne ohne Fett braun werden lassen, ab und zu wenden, dann warm stellen.

Die Fladenbrote im vorgeheizten Backofen anwärmen.

Die Butter in einer Pfanne bräunen.

Jeweils ein viertel Fladenbrot auf einen vorgewärmten Teller legen, etwas braune Butter und Tomatensauce darüber geben.

Darauf 3-4 Scheiben Lammfleisch legen.

2 Esslöffel Sahnejoghurt und etwas gebräunte Butter draufgeben.

Mit einer Prise Chilipulver und ein paar Petersilien- oder Minzeblätter bestreuen.

Kennst Du weitere albanische Rezepte?
Wir freuen uns auf Deine Zusendung!

Foto-Copyright: http://flickr.com/27119975@N00/4528111573

Hinterlass ein Kommentar

eins + zwei =