Politik/Wirtschaft

Kosovarische Botschaft in der Schweiz

Der Bundespräsident Pascal Couchepin erklärte am gestrigen Tage offiziell die Anerkennung der Schweiz für das Kosovo als souveränen Staat. Bereits erste politische Zusammenarbeit ist nun in Planung.

Sehr erfreut über diese Nachricht ist natürlich die kosovarische Regierung. Prompt kündigte Regierungschef Hashim Thaci an eine Botschaft in der Schweiz eröffnen zu wollen, was jedoch noch einiger Vorarbeit unterliegen wird. Zunächst müsse im Kosovo überhaupt ein Außenministerium geschaffen werden, denn immerhin ist das Kosovo seit etwas weniger als zwei Wochen unabhängig.

Die Kosovaren begrüßen die internationale Hilfe sehr und doch fehlt es noch an sovielem in der ehemals südserbischen Provinz. Viele Wirtschaftsressourcen fehlen den Kosovaren noch. So hofft man im Kosovo weiterhin auf die bislang recht reibungslose Hilfestellung aus den großen Helfern wie die EU, USA, aber auch der Schweiz. Doch um eine geringe Anerkennung und Wertschätzung zu beweisen, erklärte die kosovarische Regierung die ersten Botschaften natürlich dementsprechend auch in den USA, einigen Ländern der EU, aber auch in der Schweiz primär zu eröffnen, da diese Staaten an vorderster „Front“ halfen und dies vorallem schnell und sicher.

Im weiteren Kontakt appelierte der kosovarische Regierungschef an die in der Schweiz lebenden Kosovaren und forderte zu einem friedlichem und vorallem integrierten Leben in der Schweiz auf.

Foto-Copyright: https://www.flickr.com/photos/10028574@N02/4011040525

Hinterlass ein Kommentar

1 × 1 =