Politik/Wirtschaft

„Kosovo wird unabhängig!“

Nachdem George W. Bush durch seine Europatour, zuletzt in Rom/Italien und Heiligendamm/Deutschland, meist mit Gegendemonstranten und Amerika-Widersacher konfrontiert wurde, erlebte er in Albanien eine verkehrte Welt.

Heute bei dem ersten Besuch eines U.S Präsidenten in der Geschichte Albaniens wurde Bush jubelnd und rühmlich von über zehntausenden Kosovo-Albanern empfangen. Ein bedeutungsvolles Datum.

Die Massen schwenkten amerikanische und albanische Flaggen, zudem wurde in der Hauptstadt Tirana, zu Ehren des Präsidenten, sogar eine Hauptstraße nach ihm benannt und eine eigene Briefmarkenserie mit seinem Foto veröffentlicht.

In der Pressekonferenz mit Ministerpräsident Sali Berisha, sagte Bush einige zuversichtlich Aussagen über die Unabhängigkeit des Kosovos, was den eingereisten Albanern aus dem Kosovo und den zahlreichen, vor dem Fernseher sitzenden in Prishtina, wieder Hoffnung und Erleichterung gab.

Das albanische Volk wurde durch die Verschiebung des Ahtisaari-Plan, um ein halbes Jahr, sehr enttäuscht, dieses Griff der U.S amerikanische Präsident auf und erklärte:

„Früher oder später wird man sagen müssen, es reicht. Der Kosovo ist unabhängig!“

„Es ist nach unserer Auffassung jetzt soweit, den Ahtisaari-Plan umzusetzen.“, fügte er erneut optimistisch hinzu.

Foto-Copyright: http://www.flickr.com/photos/35703177@N00/3074801216/

Hinterlass ein Kommentar

drei × 2 =