Kosova

Kosovarische Armee

Obwohl die Debatte um das Kosovo, die Frage des Unabhängigkeitsstatus noch lange nicht geklärt scheint, kümmert sich die Regierung in Pristina direkt um neue Ideen und Umsetzungen. Präsident Tadic legte seinen Schwerpunkt nun nicht auf alle wirtschaftliche Belange, sondern eröffnete neue Ansichten militärischen Hintergrunds.

Aus wirtschaftlicher und politischer Sicht hat sich das Kosovo seit dem 17. Februar beachtlich gut entwickelt. Mit 38 UN-Staaten, die das Kosovo akzeptierten und einem weiteren, der ankündigte es in nächster Zeit zu akzeptieren hat die Regierung in Pristina ihr ehemaliges südserbisches Land gut vorangebracht.

Auch etabliert sich das Kosovo von Tag zu Tag etwas mehr in die Weltdiplomatie, so gab nun der estnische Pressedienst des Außenministeriums bekannt, dass der Außenminister Urmas Paet und der Vizeministerpräsident des Kosovo, Rame Manaj, am heutigen Tage entsprechende Verträge/Dokumente unterschreiben werden, um ihre diplomatischen Beziehungen zu klären.

Der kosovarische Präsident, Fatmir Sejdiu, forderte ebenfalls am heutigen Tag bei einer Konferenz mit einer Delegation der Parlamentarischen Versammlung der NATO eine eigene Armee für sein jüngst unabhängig gewordenes Land. Wichtig dabei sei für den Präsidenten, dass das kosovarische Militär dann allen aktuellen NATO-Standards entspreche.

Foto-Copyright: http://www.flickr.com/photos/33252741@N08/3382218387/

Hinterlass ein Kommentar

zwölf − 11 =