Kosova Politik/Wirtschaft

Kosovo international überlebensfähig?

Die derzeit von der UN verwaltete Region im Süden Serbiens hat einen harten Weg vor sich. Die lange Zeit angestrebte Unabhängigkeit ist zum Greifen nah, sie wurde auch bereits angekündigt in nächster Zeit, doch wiedereinmal stellt Russland aus Sicht des Kosovo ein großes Hindernis dar.

Die schon viel zu langen Verhandlungen um die Zukunft des Kosovo führten damals schon zu keiner Lösung. Der Stand ist immernoch derselbe und auch mit Slowenien als neuen Ratspräsidenten des EU-Rates und somit „Bestimmer“ der zukünftigen Politik der gesamten EU scheint es keine wirklich sichtbaren Fortschritte zu geben.

Russland hat nun als Gegner der Unabhängigkeit erneut klare Forderungen gestellt und auch Konsequenzen, sollte es doch zur Unabhängigkeit kommen.

Als treuer „Freund“ Serbiens erklärte es kürzlich in New York (durch einen russischen Botschafter/Vertreter), dass das Kosovo nicht fähig dazu sei irgendwelchen internationalen Organisationen beizutreten. Bereits bei der UN wird es nicht dazu kommen, da Russland dort z.B. mit einem „Veto“ bereits alles verhindern kann.

Indirekt sagt dies aus, dass das Kosovo international in unabhängigem Status gar nicht „überlebensfähig“ sei.
Und in der Tat ist dies eine heikle Sache: Sollte die südserbische Provinz letztendlich doch unabhängig werden, welche Zukunft wird sie dann im internationalen Raum haben?

Foto-Copyright: http://www.flickr.com/photos/22197136@N00/516027146/

Hinterlass ein Kommentar

eins × 3 =